„Wir haben uns im Internet kennengelernt“- ein paar kurze Gedanken über Stalking & Online-Bekanntschaften

„Wir haben uns im Internet kennen gelernt.“

Ein Satz, bei dem man sich 2005 noch das Lachen verkniff und gleich an Singles dachte, die das Internet als letztes Resort nutzten um ihrer Einsamkeit ein Ende zu bereiten. Der

20170601-DSC_5355Satz ist 2017 aber gar nicht mehr uncool, denn ich habe online mittlerweile einige kreative und coole Persönlichkeiten kennen gelernt. „Nice to e-meet you“: Ein Ausdruck der sich einen Platz in meinem Vokabular gesichert hat. Ausserdem steckt in jedem von uns doch ein kleiner Stalker und durch Instagram und Co hat man seine Umwelt auf dem Schirm und „weiß“ manches mal schon wer jemand ist bevor, man sich persönlich vorgestellt wird. Und da Instagram
und Facebook über die letzten Jahre fleissg unser Online Verhalten analysiert haben, zeigen die Plattformen uns unter der „Explore“ Kategorie Content, der uns höchstwahrscheinlich zusagt. Teilweise ist da kompletter Mist dabei, oft entdecke ich aber auch neue interessante Gesichter aus meiner nächsten Umgebung. Instagram versucht da sozusagen die Rolle der einen Freundin zu übernehmen, die ständig sagt: „Den/ oder die Person muss ich dir unbedingt vorstellen, ihr würdet euch blendend verstehen.“

Der grösste Unterschied ist hier jedoch das Vertrauen, seinen Freunden vertraut man, einer Online Plattform, die
Userdaten sammelt und in Algorithmen umwandelt, um Profit zu machen wohl eher weniger.

Ich finde es aber super, wenn User zu dieser neuen Kommunikationsform stehen und sagen: „Ich folge dir auf Instagram.“ oder „Ich finde deine Arbeit toll, ich habe es schonmal online gesehen, denn es konnte gar nicht an mir vorbei gehen.“ Das finde ich auf jeden Fall besser als diese too cool for school Nummer: „Ach, und wer bist du?“ (wenn man gestern Abend noch das Instagram Profil angeschaut hat, *räusper*).

Die farbenfrohe Jacke auf den Bilder ist vom Label HippyHappy by Anju Rani. Die liebe in Frankreich ansässige Anju hat mich auf Instagram angeschrieben und ich war auf Anhieb begeistert von ihren handgefertigten Pieces. Ihr Label ist noch ganz klein, und ich habe es mir zur Mission gemacht sie zu unterstützen, Reichweite zu erzeugen und ihrem Label beim wachsen zu zuschauen. Schaut doch gern mal auf ihrer Website rein, jedes Piece ist handgefertigt und ein Unikat. Die Bilder sind mit Sally Lazig einer Fotografin entstanden, mit der ich online connectet wurde. Ich freue mich sehr die Bekanntschaft der beiden gemacht zu haben online und im realen Leben! Nice to (e)-meet you eben.

20170601-DSC_5367

Jacket: HippyHappy by Anjurani
Body: American Apparel
Trousers: Vintage Levis
Shoes: Esprit
Bag: Vintage Chloe
Watch: Komono
Glasses: Ray-Ban
Chains: Jewelberry
Rings: Jewelberry, Arthyouthsociety, Sabrina Dehoff,Maria Black Jewelry
Earrings: Sabrina Dehoff


Fotos: Sally Lazig
Advertisements

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s